Hauptseite

Aus Jens Rusch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schllank.jpg

LabUntermalung4.jpg
In seinen Workshops stellt Jens Rusch unter Beweis, wie akribisch und altmeisterlich er seine oft inhaltsschweren Gemälde entwickelt und malt. Auf der Staffelei befindet sich aktuell ein Gemälde mit dem Arbeitstitel "Kollision" aus der Reihe Sinnsuche. Sie können von der Bildfingung, der Acrylskizze , über die Lasur-Untermalung bis hin zur fertigen Malerei jeden einzelnen Schritt miterleben.
Momo2.jpg

Wacken-WastelandCopyNEU.jpg
Wie in jedem Jahr malt Jens Rusch eine Szenerie des Wacken-Festivals, das so gar nicht den Klischee-Vorstellungen entspricht. 2014 faszinierte ihn das postapokalyptische Endzeit-Szenario der "Wasteland-Warriors".
"Eigentlich bin ich zum Wacken-Fan geworden weil ich hier mühelos großartige Modelle finde - die bislang auch ausnahmslos menschlich in Ordnung waren und sind. Da müsste ich in meinem normalen Lebensumfeld lange suchen und Überzeugungsarbeit leisten."
QC.jpg

Rauher Stein 2.jpg
Spürbarer Unterschied im Preis

Für Künstler ist die Anfertigung einer Bronze ein kostspieliger Vorgang. Handwerker, Abformer, Gießer und Patineure müssen bezahlt werden. Deshalb freuen wir uns, Ihnen jetzt eine kostengünstige Alternative anbieten zu können. Sie haben die Wahl zwischen hochwertig und preiswert: Bronze-Replikate in originalgetreuem 3D-Druck.

StelzvögelCOPYRIGHT.jpg

Der Chor3.jpg
Das Arbeitsthema "Vogelmenschen" wurde durch das großformatige Gemälde "Metalbirds" ergänzt. Die Galerie ist geöffnet:Montag bis Freitag jeweils von 15 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Absprache unter 04852 4848. Der Eintritt ist kostenlos. Siehe auch: Vogelmenschen und "Die Küste lebt"
MetalbirdsCOPY.jpg
Maik2.jpg

Fertig.jpg
Symbolgemälde als Auftragsarbeiten gehören zum sensibel ausgeführten Atelier-Standard von Jens Rusch. Solche Gemälde entstehen in besonders engem Dialog mit den Auftraggebern.
The more i know.jpg


Arno.jpg

ASHeader.jpg
Die Ausstellung zu seinem hundertsten Geburtstag im Jahr der "Schule der Atheisten" war Arno Schmidt gewidmet. Gemeinsam mit Arbeiten seines Lehrers Prof. Eberhard Schlotter zeigte Jens Rusch seine Illustrationen. Die Laudatio auf beide Künstler hielt Björn Engholm. Die Novelle spielt in Tellingstedt an der Eider.
An der Eider.jpg
Print-Service3.jpg

NEU: Print-Service. Suchen Sie sich unter hunderten von Original-Motiven von Jens Rusch Ihr Lieblingsmotiv aus. Wir drucken es Ihnen in guter Qualität im Format DIN A3 aus und senden es Ihnen für nur 40.- Euro innerhalb der Bundesrepublik Deutschland stabil verpackt zu. Auf Wunsch sogar handsigniert oder mit persönlicher Widmung versehen. Jetzt auch größere Digitaldrucke auf Leinwand.
Stelzkühe.jpg
Stelzkühe, wie diese "Holy Cows" sind sein aktuelles Arbeitsthema, neben den "Vogelmenschen", denen er sich ebenfalls widmet. So entstehen phantasievolle Miniaturwelten in verschiedenen Techniken. Vom Aquarell bis zum Ölgemälde in unterschiedlichsten Formaten, aber auch als Gips-Plastik wirkt das Atelier in Brunsbüttel zur Zeit sehr lebhaft.
UhrentraubeOEL.jpg
Neben allen Experimenten, künstlerisch surrealen Gedankenspielereien und Plain Air-Symposien hat Jens Rusch niemals die klassischen Themen und die geruhsame Malerei von Stilleben "Nach Sicht" vernachlässigt. Seinen Stilleben merkt man oft die innere Ruhe und Ausgeglichenheit an, die er durch die Arbeit zurück erlangt.
Bücher und WeinBalken.jpg
Kreuzfahrer.jpg
Der dominante Teil im Werkverzeichnis von Jens Rusch gebührt dem Bereich "Surreale Gemälde". Auf der Leinwand herrscht die Bereitschaft, sich selbst überraschen zu lassen: "Das letzte Wort hat immer das Bild"!

Weitere Gemälde- Kategorien: Stilleben,Landschaften, Akt
Lotesenschmal.jpg
Der Themenbereich "Maritim" umfasst sowohl Auftragsarbeiten für Reedereien, wie auch frei Arbeiten mit Szenen, die der Künstler, der sein Atelier in einer Schleusenstadt in der Mündung zur Nordsee hat, täglich beim Blick aus dem Atelierfenster vor Augen hat.


Weisheit.jpg
Ein weiteres Generalthema in seinem Werkverzeichnis sind die Freimaurer-Themen.Bitte beachten Sie auch den Workshop: "Vanitas Vanitatum"
Schmal.jpg
Künstlern wurde zu allen Zeiten die Existenz überwiegend durch Auftragsarbeiten ermöglicht. Nicht immer dient das der Reputation. Wenn es sich aber um Aufträge, wie das Schleswig-Holsteinische Landesgemälde handelt, ist das der Würde und dem Ansehen des Künstlers durchaus zuträglich. Foto: Marcus Dewanger. Von Links: Prof. Günter Fielmann, Jens Rusch, Peter Harry Carstensen, ehem. Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein.
ScorpionswwwDetail.jpg
Dem Thema Wacken ist nicht nur der bislang umfangreichste und kraftvollste Mal-Zyklus von Jens Rusch gewidmet, die Gemälde, Zeichnungen und Workshops verteilen sich auch auf eine ganze Reihe von Seiten dieser Website. Eine Zusammenfassung finden Sie auf der Hauptseite "Wacken" . Siehe auch: Ausstellung W:O*ART NEU: Print-Service
Musik für die TaubenDetail.jpg
3D - Version. Siehe auch: Ausstellung W:O*ART
Neo.jpg
Die lebensgroße Bronzeplastik "Neocorus" wurde im Auftrag der Hedi- und Willy Schmidt-Engels-Stiftung angefertigt. Den ganzen Schaffens-Vorgang sehen Sie im Workshop Neocorus. Das kleine Neocorus-Modell wurde in einer Auflage von 99 Ex. gegossen.
1ANeocorusBalken.jpg
Siehe auch: Die Wahrheit über Neocorus


Amphibion schmal.jpg
Die monotypische Serie "Amphibion" stellt nicht nur maltechnisch eine Besonderheit dar. Der inhaltliche Bogen reicht von der wattpsychologischen Aussage "zweitausend Jahre nasse Füße" bis zu maltherapeutischen Experimenten. Themen, die sich mit der amphibischen Küstenregion Norddeutschlands befassen, finden zunehmend Raum im Werkverzeichnis.
Pequod.jpg
Eine ganze Reihe von Zeichnungen, Gemälden und Radierungen beschäftigen sich mit Herman Melvilles Moby Dick . Dabei standen Jens Rusch Freunde und Nachbarn als Modelle zur Verfügung, ganz wie er es von seinem ersten Tutor Norman Rockwell gelernt hatte. Auch bei seinem umfassenden Zyklus "Der illustrierte Schimmelreiter " griff er auf das System verfügbarer Darsteller zurück.
Solar.jpg
Workshop Auftragsgemälde für die Landsparkasse Schenefeld: Workshop Schenefeld 1 (Gegenwart), Workshop Schenefeld 2 (Vergangenheit) und "Solar-Gemälde" (Zukunft).
Tango Lagarto.jpg

Radierungenalle.jpg

DenkGeschwFREI.jpg

Vom Wachs- oder Ton-Modell bis zur abschließenden Patinierung. Die Bronze-Plastiken werden ausführlich in Workshops behandelt.

Wattspinner.gif

Der von Jens Rusch entworfene "Wattspinner" durchlebte erwähnenswerte Wandlungen. Eine Metamorphose, die dem entomologischen Teil seiner Kreatürlichkeit durchaus entsprechen mag. Sein Ursprung liegt in einer Regenwetterbastelstunde des Jahres 1978.

ExlibrisKopf.jpg

Exlibrisbalken.jpg
Zu den beliebtesten Auftragsarbeiten gehören seine Exlibris, wertvolle Kleingrafiken in altmeisterlicher Manier für Kenner und Sammler gefertigt.


Marokko3.jpg
Diese Marokko-Studien entstanden während einer Reise. Stifte und ein Aquarellkasten bedeuten leichtes Gepäck. Oft werden danach im heimischen Atelier Ölgemälde daraus.
James Cagney.jpg
Das Thema "Totentanz" ist nur eines unter vielen, in denen Jens Rusch seine ganz persönlichen Obsessionen verarbeitet. Auch im Themenkreis "Raumforderung" steht die latente Krebsbedrohung spürbar hinter den Motiven. Kreativer Sarkasmus als Selbsttherapie.


Mappe weiß.jpg
Unter den Radierungs-Zyklen und Illustrationen fanden die 20 Radierungen zur Carmina Burana die größte internationale Resonanz. Viele große Chöre verwenden die Motive von Jens Rusch für Plakate und Programmhefte.


Mephistophelesim Lotsenk.jpg
Der Zyklus "Auf eigene Faust radiert" umfasst 40 Farbradierungen und eine Reihe von Zeichnungen und Gemälden. Durch die Schleswig-Holsteinische Landesregierung gelangte das Mappenwerk noch zu Zeiten der DDR als Dauerleihgabe in das Goethe-Nationalmuseum in Weimar.
Mephistophelesim Lot.jpg

Faust
Buch der Bücher.jpg
Arbeiten wie diese Aquatinta-Radierung gehören zu den Meisterstücken aus dem Atelier von Jens Rusch. Keine Technik beherrscht er besser als die Radierung. Hunderte solcher Arbeiten entstanden in seinem spanischen Atelier. Leider wurde der europäische Grafik-Markt durch geldgierige Betrügereien gewissenloser Kunsthändler nachhaltig geschädigt. Mehr auf der Seite Stilleben-Radierungen
Evolution11.jpg
Gemälde und kleiner Radierungs-Zyklus zu einem Thema, das Jens Rusch sehr interessiert: Evolution. Kontroverse Schöpfungstheorien in Grafiken.
Vitruvischer Käfer.jpg
Seine Atelier-Gefährten liefern nicht selten Bildideen, sie helfen ihm auch, eine eigene Überlebensphilosophie zu konstruieren. Außerdem bestimmen sie den Tagesablauf im Atelier-Alltag: Insekten, ein bizarrer Kosmos.
Bugsbanner.jpg
Krabbenherz.jpg
Intelligente Bildfindungen, häufig mit einer symbolischen Tiefe, die sich erst beim zweiten Gedankengang erschließt. Ob Krabbenherz oder Zeitungsenten, Wortspiele und Metaphern prägen seine Bildwelten.


Kulturhofrollup800px.jpg
Zur Ausstellung im Kulturhof Itzehoe entstand dieses Gemälde, dessen Sujet auch vor genau zehn Jahren das Plakat zierte, erneut. Und das hat seinen guten Grund. Rückblick: Vernissage Kulturhof
Startsenkrecht.jpg
SRface.jpg

Dr. Günter Mahal im Nachwort der aktualisierten Schimmelreiter-Ausgabe zum Verhalten der Storm-Gesellschaft, speziell Dr. Laages unter dem Titel "damnatio vivi":
Das Prinzip der päpstlichen Deutungshoheit hat aber noch einen weiteren Haken: Die Kardinäle, Bischöfe und selbsternannten Laienpriester geben der ‚wahren Lehre’ Unterstützung und attackieren scharf die ‚Andersgläubigen’. Eine Variante dieses Angriffs auf Abweichler ist oftmals die Züchtigung mittels Nichterwähnung.
So kann es kaum verwundern, dass in Winfried Freunds Bibliographie (Abschnitt: Illustrationen) nur Alexander Eckeners Arbeiten erwähnt werden, mit dem Zusatz: „Die Radierungen Eckeners sind die bisher gelungensten Visualisierungen der Novelle.“ Da habe ich nicht nur Zweifel, sondern kann sicher sein: Jens Ruschs bildnerische Arbeiten sind nicht nur um Grade, sondern um Welten des eingelösten zeichnerischen Anspruchs höher anzusetzen. Was Freund ‚übersah’, stellt wohl eine verschärfte Form der damnatio memoriae dar, wie sie etwa bei Herostratos greifen sollte: eine damnatio vivi, das bewusste Verschweigen eines nicht auf Kurs tätigen Zeitgenossen. Dass er die kongenialen Arbeiten Jens Ruschs „übersah“, kann also nicht wundern. ]]

Plenarsaal.jpg
Die Mitarbeit am Landtags-Symposium als Gast der renommiertesten Künstlergruppe Norddeutschlands, den "Norddeutschen Realisten" stellte eine ungewohnte künstlerische Herausforderung für Jens Rusch dar. "Farbige Debatten" vor laufenden TV-Kameras. Politiker, die andere Dinge im Kopf hatten, als still zu sitzen, damit der Maler sie portraitieren konnte. Rusch erledigte das souverän und nach Meinung der Ausstellungsbesucher im Landeshaus mit Bravour. Fast alle Gemälde wurden verkauft.
PlaceboDet.jpg
In unserer Gesellschaft heisst "Voodoo" lediglich "Placebo"....
Jalon3.jpg
Während seines Spanien-Aufenthaltes im Frühjahr 2011 entstanden zahlreiche lavierte OHP-Skizzen und Vorarbeiten für andere Techniken.

"Art is a microscope which the artist fixes on the secrets of his soul, and shows to people these secrets which are common to all." Leo Tolstoy

Ausführliche Informationen: Jiaogulan .
Pflanzenversand herbstbedingt nur noch kurze Zeit !
Wattspinner-Promo.jpg
1a Kuenstler.jpg
Www.jpg
Bücherschiff.jpg

Kritiken und Zitate

Aktheader2.jpg
Logo2.jpg
LogoDatum.jpg


Auf eigene Faust radiert zum Sonderpreis !
Baudelaire.jpg
I´m an artist.jpg
PanizzaVignette.jpg


Der Schlag unter die Gürtellinie sollte vernichtend sein. Auf 6 Inhaltsseiten bot der Verein für Dithmarscher Landeskunde einem emeritierten Geschichtsprofessor Gelegenheit, die lebensgroße Bronzeplastik "Neocorus" und die Arbeitsweise des Künstlers Jens Rusch zu diskreditieren. Ein Gegenartikel von Prof. Dr. Günter Endruweit rehabilitiert den Künstler:
Die Wahrheit über Neocorus
Vierte Auflage! Der illustrierte Schimmelreiter ist
DER norddeutsche Bestseller !
"Der Krebs ist ein Kriegsherr, der seine Gefangenen grausam zu Tode foltert" auf der Seite Surreale Gemälde
"Hortensien" Öl auf Leinwand 100 x 80 cm auf der Seite Stilleben
Auf der Seite "Auftragsarbeiten" sehen Sie Familienportraits, Firmen-Chroniken und Einzelportraits in verschiedenen Techniken.


Im Workshop "Königliche Kunst" können Sie die Entstehung dieser Bronze-Plastik verfolgen. Sie entstand anläßlich der Feierlichkeiten des 275jährigen Bestehens der deutschen Freimaurerei.
Mehr auf der Seite "Stilleben"
Mehr auf der Seite "Stilleben"
Mehr auf der Seite "Surreale Gemälde"


Aktuellste Beiträge:

  1. Kollision
  2. Wasteland
  3. Jiaogulan - Vom Höllenritt zur Unsterblichkeit
  4. Kursus Aktzeichnen
  5. Symbolgemälde als Auftragsarbeit
  6. Bronze-Replikate
  7. Baudelaire
  8. Prosperos Bücher
  9. Malerei-Seminar 2014
  10. Portrait
  11. Die Küste lebt
  12. Radier-Seminar 2014
  13. Benefiz-Gitarren
  14. Ausstellung Haus Peters
  15. Rosslyn Chapel
  16. Hohelied Salomos
  17. Vogelmenschen
  18. Ausstellung Kassel
  19. Holy Cows
  20. Skizzen
  21. Workshop: "Vanitas Vanitatum"
  22. Amphibion
  23. Die Wahrheit über Neocorus
  24. Wallpaper
  25. Neue Arbeiten
  26. Internet-Vernissage
  27. Edition 2012
  28. Minerva
  29. Ausstellung auf dem WOA
  30. Workshop "Arbeitstafel"
  31. Radier-Seminar 2013
  32. Workshop Neocorus
  33. Print-Service
  34. Workshop Gruner und Jahr
  35. Workshop "Königliche Kunst"
  36. Workshop Stilleben
  37. Am Anfang war das Bild
  38. Scorpions
  39. Apocalyptica
  40. Himmelslicht
  41. 3D
  42. Pressespiegel WOArt
  43. Wacken-Ausstellung virtuell
  44. Ausstellung WOArt
  45. WOArt Kunstdrucke
  46. W:O*ART Kunstdrucke
  47. Wacken Opa Willi
  48. Pressespiegel W:O*ART
  49. We are stardust
  50. Preisliste W:O*ART
  51. Ausstellung W:O*ART
  52. Arno G. Kupka
  53. Radier-Seminar 2012
  54. Musik für die Tauben
  55. Evil Elvis
  56. Wackener Weltkuh
  57. Lautester Balzplatz der Welt
  58. Avatar
  59. Rock´n Rollis
  60. Musik machen Andere
  61. Blind Guardian
  62. Mensch des Jahres
  63. Freigärtner
  64. Ungewollte Bilder
  65. Botschafter Dithmarschens
  66. Mobilien
  67. Planet Alsen
  68. Farbige Debatten
  69. Vanitas
  70. Fibonacci
  71. Ein Bild geht durch die Stadt
  72. Vernissage Kulturhof
  73. Tower
  74. Ateliermusik
  75. Denkkohl
  76. Placebo
  77. Maritim
  78. Clash of philosophies
  79. Ausstellung FDP-Fraktion Landeshaus
  80. Wacken
  81. Dialoge
  82. Schleswig-Holstein Convent
  83. Wattspinner
  84. Kafka
  85. Altea-Skizzen 2011
  86. Strukturübungen
  87. Ausstellung Kulturhof Itzehoe
  88. Ausstellung Probstei Museum Schönberg
  89. Ausstellung Altea 2011
  90. Tellingstedt im Jahre 2014
  91. Solar-Gemälde
  92. Radier-Seminar 2011
  93. Vortrag Ölmalerei
  94. "Denkschnecke"
  95. Motiv-Entwickelung
  96. Die Zukunft liegt im Watt
  97. Mundus pictus
  98. Wenn die Sonne tief steht
  99. Workshop Schenefeld 2
  100. Vortrag Wachsmodellierung und Bronzeguss


COPYRIGHT-Hinweise beachten!
Facebook.jpg

» neue Artikel



Akt, eine Themenseite. Ergänzend: "Liebeskonzil" und "Hohelied Salomos"





AKTUELL: Es ist uns gelungen, ein kleines Rest-Kontingent von hochwertigem 300 Gramm GVARRO-Bütten aus Spanien zu erhalten. Dieses besonders weiße Bütten wird seit Eintritt Spaniens in die EU wegen der nun geltenden Abwasser-Normen nicht mehr hergestellt. Sie erhalten die nun noch wertvollere Schimmelreiter-Grafik als Handabzug bis zum Jahresende noch zum alten Preis, signiert als Künstler-Exemplar "Epreuve ´d artiste" . (Auch als Vorzugsblatt mit Buch)


Geometriesenkrecht.jpg


Palmeras.jpg




Logo.jpg
Plakat Haus Peters.jpg
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Jens Rusch
Arbeiten
Engagement
Wiki
Initiativen
Werkzeuge