Skizzen

Aus Jens Rusch
Wechseln zu: Navigation, Suche
556899 3910145762592 1482270391 n.jpg


Die Skizze - die Placenta aller Gemälde

Jedes Bild war zunächst nur ein flüchtiger Gedanke, ein Traum, eine Eingebung. Jede Erfindung, jeder Feldzug, jede Expedition - alles hat seinen Ursprung im Nebulösen. Konstruktive Basisarbeit gebiert selten Innovationen. In aller Regel schauen uns dabei Generationen längst verstorbener Künstler über die Schulter. Oft verarbeiten Schriftsteller, Komponisten oder bildende Künstler Themen, die sie zuvor unbewusst abgespeichert haben, ohne es zu bemerken. Der Urheberrechts-Prozess um das Stückchen "My sweet Lord" von George Harrison war solch ein Grenzfall. Maler werden von Museumsbesuchen, Naturbeobachtungen oder Fotografien genau so inspiriert, wie durch Musik. Schriftsteller durch Bilder und Komponisten und Filmemacher durch Schriftsteller. Jeder durch jeden - und wer glaubt, ausschließlich aus sich selbst zu schöpfen, ist borniert und überheblich. Künstler, die sich in ein mentales Chaos stürzen, werden durch ihre eigene, vermeintliche Kreativität genau so überrascht, wie jene, die sich dem Alkohol oder Drogen hingeben.

463654 3921841734984 314219127 o.jpg

Der undefinierte Beginn einer Arbeit, die Bereitschaft, etwas Grobes, Rohes anzufertigen, zeitigt Basismaterial für spätere Feinarbeiten. Man kann aus Chaos etwas bauen, man kann Müll polieren. Aber man kann nichts Abwesendes polieren, man kann kein Nichts verbessern. Eine Neuerung kann durch die Umkehrung oder die Implosion eines Klischees entstehen. Der Gedanke, jemand Anderes hätte einen Gedanken nicht zuende geführt kann eine Aufgabenstellung entstehen lassen, eine neue Arbeit. Unser Gedächtnis unterliegt Gelüsten und Anfechtungen, Ablenkungen und einem nie versiegenden Übermaß an Einflüssen. Wer seine Gedanken fixieren kann, schafft sich ein Reservoir an Verwerfungsmöglichkeiten, eine schmutzige, modellierbare Hybris. Die Placenta meiner Bilder ist nicht mein Kopf, nicht mein Empfinden, sie ist im erlebten, ungeordneten Chaos zu suchen. Um dieses zu fixieren ist das simpelste Basismaterial eines jeden Künstlers hinreichend: Ein Stück Papier und ein einfacher Bleistift.

Aus meinem Skizzenbuch

Seiten mit Skizzen