Neocorus

Aus Jens Rusch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jenspoliert800px.jpg


Die Urteile über die lebensgroße Bronzeplastik "Neocorus" divergieren. Von "altmeisterlich" bis "altmodisch" bildet sich schnell ein Spannungsbogen zwischen Kompetenz und Schlaumeierei. Im Gesamtwerk des Künstlers erscheint die Bronze, der er eine ausdrucksstarke Symbolik applizierte, durchaus kongruent. Da sich die Plastik im öffentlichen Raum befindet, können sich selbsternannte Kritiker täglich daran entzünden. Und das ist dem Künstler recht. Eines steht nämlich von vornherein fest: Die Bronzeplastik wird die "Kritiker" überdauern.


Schatten.jpg


Modellsituation

Es existiert keine konkrete Abbildung des ersten und wichtigsten Chronisten Dithmarschens, der Heimat des Künstlers Jens Rusch. Gleichwohl haben viele Historiker sich bereits bemüht, eine Vorstellung dieses bedeutenden Mannes in Worte zu fassen. Jetzt soll ihm gewissermaßen auch ein sichtbares "Antlitz" verliehen werden. In Pastor Dr. Dietrich Stein glaubt der Künstler ein Modell gefunden zu haben, das diesen Vorstellungen weitgehend entspricht.

Künstlerische Vorstellungen müssen aber nicht unbedingt auch die Vorstellungen von Historikern sein. Deshalb bemüht man sich zunächst um eine Annäherung der Vorstellungen. In vielen Skizzen und einigen Modellen möchte sich Jens Rusch einer konkreten Vision nähern. Am Ende dieses Schaffensprozesses soll dann eine lebensgrosse Bronzeplastik stehen.

Lesezeichen.jpg

Künstlerische Freiheit ?

Da hilft kein Foto und kein Computer, das Modell muss selbst einige Tage lang strapaziert werden. Dr. Dietrich Stein sitzt geduldig und liest in seinen Erinnerungen an die kürzliche Jerusalem-Reise, während Jens Rusch dessen Wachsebenbild einen Bart modelliert. (Siehe Foto rechts) Jetzt beginnt für ihn der schwierigste Teil, denn er muss glaubhafte Entsprechungen erfinden. " Bartstoppel kann man nicht modellieren und weisse Barthaare schon gar nicht", sagte er und formt das pechschwarze Modellierwachs mit winzigen Hölzern und einem Skalpell. Wie die spätere Bronze einmal aussehen wird, ist jetzt nur noch in seinem Kopf zuende formuliert - der schwarze Wachs-Neocorus lässt beim ungeübten Betrachter Fragen offen. "Eine Bronze lebt sehr wesentlich von erhaben polierten Licht-Partien und Schatten, die man genau planen muss. Querfalten kommen plastischer, als senkrechte Faltenwürfe," weiss er und macht sich bereits Gedanken über die Lichtverhältnisse am späteren Standort auf dem Neocorus-Platz in Büsum.

Inzwischen ist auch die Textfrage geklärt. Zahlreich hatten sich fachkundige Helfer an der Suche beteiligt - die entscheidende Passage von der Schlacht bei Hemmingstedt fand dann jedoch naheliegenderweise Dr. Dietrich Stein selbst. Das Buch, in dem dieser Bronze-Neocorus schreibt, wird also dessen eigene Handschrift aufweisen - auch wenn diese für Ungeübte schwer zu entziffern sein wird. Jens Rusch ist um ein Maximum an Authentizität bemüht, ahnt aber bereits, daß sich am Ende "Dispute um den historisch richtigen Sitz der Knöpfe entzünden werden". Das bringe die Auseinandersetzung mit unkonkret überlieferten historischen Personen automatisch mit sich.

"An einem bestimmten Punkt muss ich mich davon lösen, hier ein Geschichtsdokument liefern zu wollen - schließlich soll die Bronze auch künstlerisch attraktiv und akzeptabel daherkommen". Auch als Passbild-Ersatz für Dr. Dietrich Stein würde sie wohl kaum nutzbar sein - für einen Neocorus wird das jedoch immer vorstellbarer.

Das Buch

Jan Holler hat mir sehr dabei geholfen, und natürlich Dietrich Stein. Der Originaltext war sehr schwer zu lesen - und als kontrastreiche Klischee-Vorlage unbrauchbar. Es blieb uns nichts anderes übrig, wir mußten das alles per Hand erarbeiten. Anderthalb Wochen. Dazu muß man aber erst einmal verstehen, was man da schreibt.

Später können so die Lehrer Büsums ihre Schüler dazu animieren, mit flachen Bleistiften die Zitate "abzurubbeln" und sich dann im Unterricht über den Inhalt auseinandersetzen.

Textentwickelung

Relief

Mit Modell Pastor Dr. Dietrich Stein, an der Neocorus-Bronze arbeitend.
Lebensgroß und in Wachs
Wachsmodellierung


Bildgiesserei Wittkamp
SchildHistour.jpg

Weitere Informationen zur Entstehung