Altea

Aus Jens Rusch
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Moros y Christianos" Öl auf Tablex 160 x 80 cm.
8 000.- Euro

Altea

Die spanische Stadt Altea an der Costa Blanca war einmal ein Kleinod, eine sogenannte "Künstlerstadt". Dort studierte Jens Rusch von 1979 bis 1982 als Meisterschüler bei Professor Eberhard Schlotter. Insgesamt lebten Jens Rusch und seine spätere Frau Susanne jedoch über 17 Jahre in der Region um Altea. Man kann also durchaus von einer "zweiten Heimat" reden, zumindest hatte sich der Lebensmittelpunkt für diese Jahre dorthin verlagert. Für Jens Rusch hat Altea auch heute noch eine große emotionale Bedeutung und er hält Kontakt zu Freunden, Schülern und Editionen. Auf dieser Seite sollen einige Arbeiten aufgeführt werden, die dort in Altea und Callosa de Ensarria entstanden sind.

Die großformatige Bleistiftzeichnung "Algarrobo" entstand in mehrtägiger Arbeit, immer beim gleichen Sonnenstand in der Nähe seines Ateliers in Altea la Vieja. Zu den optischen Einflüssen während des Zeichnens gesellten sich Zikadengesänge, ein "störender" Wiedehopf und der Geruch von Rosmarin und Fenchel. Bergdohlen flogen vorüber und legten sich mit einem Flügelklatschen fliegend auf den Rücken, spielerische Gesellen. Der Geruch von Orangenblüten wehte durch die Szenerie. Das kann man mit einer Kamera nicht festhalten. Beim Betrachten dieser Zeichnung verspürt der Künstler wieder diese Dinge, eine Skizze ist mehr als nur eine optische Erinnerung.
"Algarrobo" 62 x 92 cm Bleistiftzeichnung. 8000.- Euro




"Albir" heißt eine von zahlreichen Farbradierungen, die in der Landschaft um Altea entstanden. Format 40 x 50 cm 270.- Euro


Siehe auch: