3D

Aus Jens Rusch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wacken in 3D. Bitte etwas Geduld beim Laden - es lohnt sich. Besten Dank an Marcel Hoppe und Michael Behrendt. Der erste Schritt auf einem völlig neuen Weg. Sehr spannend.

Wacken3D430.gif


Lentikulardruck

Sehr mühsam werden die einzelnen Elemente herausretuschiert und zu "Objekten" gemacht, dann bei den versetzten Bewegungen die freiwerdenden Räume durch geklonte Partien aus vorhandenen Strukturen ersetzt - insgesamt besteht diese GIF-Animation aus 27 Bildern. Am Ende - so alles gut geht - wird das ein sogenanntes Lentikular-Poster.

Der erste 3D Fotoapparat für den Konsumerbereich wurden im Jahre 2008 mit der Fujifilm FinePix Real 3D vorgestellt. Bis dahin war die Herstellung von dreidimensionalen Fotos nach dem Linienrasterverfahren in größerem Maße nur in Japan möglich. Eigene 3D-Fotos herstellen zu lassen war für den Endkunden quasi undenkbar. Erst seit kurzer Zeit besteht in Deutschland überhaupt ein Angebot an entsprechenden Geräten zur Herstellung, doch nur wenige Fotolabore bieten derzeit tatsächlich die Möglichkeit Linienrasterbilder entwickeln zu lassen

Diese 3D-Animation soll also lediglich zeigen, wie das gemeint ist. Hat man die Bildelemente erst einmal extrahiert - was beileibe der größte Aufwand ist, dann ist der Schritt zum Lentikularposter nicht mehr so kompliziert. Zum Alleinstellungswert der Gemälde käme so ein weiterer hinzu. Das macht das Projekt auch international ziemlich interessant.


BZ3D.jpg